Schlussbericht 20. August 2019

25. Internationale Forstmesse 15. – 18. August 2019, Messe Luzern

Forstmesse Luzern 2019 war ein voller Erfolg

Sie stand im Zeichen von Mensch und Maschine & Wald und Klimawandel
Download ganzer Schlussbericht D 

Keine Frage, die 25. Internationale Forstmesse in Luzern war grossartig. In vier Tagen kamen 25‘000 Besucherinnen und Besucher auf die Allmend, um sich zu begegnen aber auch bei den 250 Ausstellern über das Neuste zu informieren und Geschäfte zu machen. Bemerkenswert ist die Konstanz, welche der starke Grossanlass für die gesamte Wald- und Holzwirtschaft sowie ihre Zulieferbranchen immer wieder hat. In den fast fünfzig Jahren – die erste Forstmesse fand 1971 statt – konnte sie im Zweijahresturnus auf hohem Niveau organisiert werden. Dies wird von den Ausstellern sehr geschätzt. Auch Messeveranstalter André Biland, ZT Fachmessen AG, ist begeistert: «Diese Forstmesse war eine der besten Messen, die ich je gesehen habe. Perfekter geht es fast nicht mehr.» Sie bringt alle zwei Jahre wichtige Köpfe aus der Wald- und Holzbranche zusammen und ist über Generationen hinweg seit bald 50 Jahren eine Kontaktplattform, die nicht mehr aus der Fachwelt wegzudenken ist. So steht auch der nächste Termin bereits fest, die 26. Internationale Forstmesse findet vom 26. bis 29. August 2021 in Luzern statt.

 


Eröffnungsbericht 13. August 2019

25. Internationale Forstmesse
15. – 18. August 2019, Messe Luzern

Forstmesse Luzern – Die Forstbranche verdient Respekt

Download ganzer Eröffnungsbericht inkl. Kontaktpersonen D 

Ab nächstem Donnerstag fliegen an der 25. Internationalen Forstmesse in Luzern die Späne und wird sich zeigen, wer Platzhirsch ist. Die Traditionsmesse für Profis der Waldwirtschaft, Forsttechnik und Holzenergie steht im Zeichen von Mensch und Maschine und von Wald und Klimawandel. Zum attraktiven Schauplatz der Marktneuheiten und Innovationen der rund 250 Aussteller gehören gleich zwei Schweizermeisterschaften: Die Wettkämpfe in Holzhauerei und im Sportholzfällen.

Eröffnet wird die Forstmesse zum ersten Mal im Beisein von Ständerat Dr. Daniel Fässler, Präsident WaldSchweiz und Patronatspräsident der Forstmesse. Selbst in einem Sägereibetrieb aufgewachsen, hat er die Entwicklung von Mensch und Maschine in den letzten Jahrzehnten hautnah miterlebt. In seinem Referat erläutert er die Perspektiven der laufenden Digitalisierung mit computergesteuerten Forstmaschinen, Drohnen und Apps, die an der Forstmesse auf Schritt und Tritt präsentiert werden.

Die kühnen Athleten der Schweizermeisterschaft Holzhauerei und Stihl Timbersports sorgen für den bäumigen Eröffnungsakt: einem Staffellauf mit drei Wettkampf-Disziplinen – dem Entasten, Rugelhacken mit der Axt und dem Kettenwechsel – in nur zwei Minuten. 


Medienmitteilung vom 7. August 2019 im Vorfeld der Forstmesse Luzern:
Klimawandel im Wald: Es braucht zukunftsfähige Baumarten – eine neue App hilft

Einladung Medien pdf


Der Wald spürt die Veränderungen des Klimas bereits heute. Damit der Wald auch in Zukunft seine Funktionen erfüllen kann, können gezielte Massnahmen helfen, um dessen Anpassung an die veränderten klimatischen Bedingungen zu unterstützen. An der Forstmesse in Luzern vom 15. bis 18. August 2019 präsentieren Bund und Kantone eine neue App für Forstfachleute und weitere am Wald Interessierte. Sie zeigt standortgerechte Baumarten auf, die anpassungsfähig sind und auch in einem veränderten Klima gedeihen.
Datum: Mittwoch, 14. August 2019, 10.30 Uhr
Ort/Treffpunkt: Ristorante Accademia, Zihlmattweg 20, Luzern
Organisation: Kanton Luzern, unterstützt von BAFU und WSL 


 

Medienmitteilung Juni 2019 - 25. Internationale Forstmesse

15. - 18. August 2019, Messe Luzern

Forstmesse Luzern 2019 – Mensch und Maschine

Effizientes Waldbewirtschaften und anwendungsorientierte Technologien

werden greifbar

Download Medienbericht Juni 1500 Zeichen D 

Download Medienbericht Juni 3000 Zeichen D 
Download Rahmenprogramm D/F 
 

Vom 15. bis 18. August trifft sich die Schweizer Holz- und Waldwirtschaft zur 25. Forstmesse in Luzern. Sie steht im Zeichen von Mensch und Maschine und von Wald und Klimawandel. Moderne Hallen und die Freigelände werden Schauplatz für Marktneuheiten innovativer Unternehmer und von zwei spektakulären Schweizer Meisterschaften rund ums Holz. Die weltoffene Verkaufsmesse mit Veranstaltungen von WaldSchweiz, Codoc und den Berner Fachhochschulen ist seit 50 Jahren wichtiger gesellschaftspolitischer Branchenanlass mit dem gewissen Etwas.


Eingebettet in eine Waldlandschaft geht es am «Treffpunkt Forst, Forêt, Foresta» um den Seilkraneinsatz, waldfreundliche Jagdsysteme und Drohnen als forstliche Transporthilfsmittel. Das BAFU, die WSL und die Kantone präsentieren im Hinblick auf den Klimawandel eine neue App, die Fachleute bei der Wahl zukunftsfähiger Baumarten unterstützt. Der Kurzkongress von WaldSchweiz geht der Frage nach, welches Holz wir in Zukunft brauchen. Die Podiumsdiskussion von HAFL greift mit Industrie 4.0 den virtuellen Wald aus Sicht der holzverbrauchenden Industrie und eines Schweizer Forstbetriebes auf. Gleich zwei Schweizer Meisterschaften kitzeln mit atemberaubenden Liveevents die Nerven der Besucher. Während am Donnerstag und Freitag die Holzhauerei Wettkämpfe mit Fällen, Präzisionsarbeit und sekundenschnellen Kettenwechseln staunen lassen, stehen am Wochenende die Genies im Schweizer Sportholzfällen an den Stihl Timbersports auf der Bühne.

 

25. Internationale Forstmesse Luzern l 15. – 18. August 2019 l Messe Luzern

Do – So 10 – 17 | www.forstmesse.com

 


Medienmitteilung Mai 2019 - 25. Internationale Forstmesse

15. - 18. August 2019, Messe Luzern

Forstmesse Luzern 2019 – Mensch und Maschine

Wo effizientes Waldbewirtschaften und anwendungsorientierte Technologien greifbar werden

Download Medienbericht Mai D     
Download Medienbericht Mai F

Download Communicato stampa Maggio I     

 

Bald wieder trifft sich die Schweizer Holz- und Waldwirtschaft zur weltoffenen Forstmesse in Luzern. Die 25. Ausgabe vom 15. bis 18. August 2019 steht im Zeichen von Mensch und Maschine und von Wald und Klimawandel. Moderne Hallen und die Freigelände werden Schauplatz für Marktneuheiten und Innovationen spezialisierter Unternehmer und Verbände. Die pulsierende Verkaufsmesse mit Veranstaltungen der Berner Fachhochschule ist seit 50 Jahren wichtiger gesellschaftspolitischer Branchenanlass mit dem gewissen Etwas. So wird die Forstmesse Luzern zum Austragungsort zweier Schweizer Meisterschaften und kitzelt mit atemberaubenden Liveevents an allen vier Tagen die Nerven der Besucher.

 

«Treffpunkt Forst, Forêt, Foresta» heisst die klassische Sonderschau im stets neuen Kleid. Codoc ist Partner für alle Ausbildungsfragen in der Waldwirtschaft und wird mit einem Dutzend Organisationen für die spannende Umsetzung sorgen. Dieses Jahr informiert sie zum Schwerpunkt Seilkran.

 

Fachveranstaltungen
WaldSchweiz, der Verband der Waldeigentümer diskutiert in einem Kurzkongress «Welches Holz brauchen wir in Zukunft – Konsequenzen für die Waldbewirtschaftung?». Praktischen Wissenstransfer zur Digitalisierung vermittelt die Podiumsdiskussion «Industrie 4.0» - von HAFL (Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften). Auch das Departement Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule lädt wie in den Vorjahren zum Seminar für die Holzindustrie und Forstwirtschaft ein.

 

Auf die Plätze, fertig, los
Während am Donnerstag und Freitag die Holzhauerei Wettkämpfe mit Fällen, Präzisionsarbeit und sekundenschnellen Kettenwechseln die Besucher staunen lassen werden, stehen am Wochenende die Genies im Schweizer Sportholzfällen an den Stihl Timbersports® Series auf der Bühne. Nur die stärksten Athleten dürfen das grosse Finale zünden. Weitere Liveevents sind der traditionelle Schnupper-Forwarder für Maschinisten im Freigelände und die Holzspaltmeisterschaft in der Vorzone der Messehallen.

 

«Holz gehört zu unserem Leben und spielt mit der Waldbranche eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Deshalb tragen wir die enormen Waldleistungen, die hohe Professionalität und neuste technische Anwendungen immer wieder gerne nach aussen», so André Biland, Messeveranstalter ZT Fachmessen AG.

 

Wer mit dem Wald verbunden ist, lässt sich die Forstmesse in Luzern alle zwei Jahre nicht entgehen.

 

25. Internationale Forstmesse Luzern

15. – 18. August 2019 l Messe Luzern | Do – So 10 – 17

www.forstmesse.com

 


Medienmitteilung Juli 2018

25. Internationale Forstmesse 15. - 18. August 2019, Messe Luzern

 

Download Medientext D 
Download Medientext F

 

 

 

 

Ausschreibung zur 25. Forstmesse Luzern ist erfolgt

Luzern gehört zu den schönsten Ausstellungsgeländen Europas: der Pilatus im Hintergrund, moderne Hallen mit top Infrastruktur und die Sonne als Dauergast. Diese Vorzüge gehören zur einmaligen Atmosphäre der Forstmesse Luzern, die traditionell in den ungeraden Jahren stattfindet. Vom 15. bis 18. August 2019 ist es wieder soweit. 280 Aussteller machen unter dem Motto «Mensch und Maschine» innovative Forsttechnik zur effizienten Waldbewirtschaftung greifbar. Die 11. Schweizermeisterschaft Holzhauerei als auch die Holzspaltmeisterschaft werden ausgetragen. Die pulsierende Ausstellungsplattform der gesamten Wald- und Holzbranche ist auch ein wichtiger gesellschaftspolitischer Anlass. Meinungen und neues Wissen werden über die Landesgrenzen hinaus ausgetauscht und Ideen diskutiert. So gehören der Fachkongress mit WaldSchweiz, Tagungen der Berner Fachhochschule sowie die attraktive Sonderschau «Treffpunkt Forst, Forêt, Foresta» zum spannenden Rahmenprogramm.

 

Info www.forstmesse.com

25. Internationale Forstmesse 15. – 18. August 2019, Messe Luzern

Kontakt Andreas Hauenstein, Messeleiter, Tel. +41 56 204 20 20

Organisation ZT Fachmessen AG

Presenting Partner

Patronat

Medienpartner

ÖV-Partner